Vera Chimscholli ihr sein TextBlog

Verleiht Engelsflügel

Posted in Leben, Missgeschicke, Produkte, Welt, Wie? by Vera Chimscholli on Freitag, August 15, 2008

Angesichts dieser Meldung wünscht man doch allen ein schönes Feierwochenende.

Bis dann dann
Eure Vera Chimscholli

Advertisements

Tourzitat

Posted in Irrtümer, Missgeschicke, Sport, Sprache, W wie Vera by Vera Chimscholli on Donnerstag, Juli 17, 2008

Marcel Wüst bei der Analyse zum heutigen Zieleinlauf der Tour de France: »Man sieht, er war ganz vorne in der Spritzengruppe … äh Spitzengruppe.«

Ach ja, Freud gehabt.

Bis dann dann
Eure Vera Chimscholli

Heute für umme, Herr Müller

Posted in Irrtümer, Marketing, Missgeschicke, Verpackung, W wie Vera by Vera Chimscholli on Montag, Mai 26, 2008

Lieber Herr Müller aus Fischach-Aretsried,

Sie haben doch seinerzeit jede Menge Subventionen erhalten – wie war das noch, 30 Millionen von der EU und 40 Millionen vom Land Sachsen? – und bestimmt in Ihrem Sinne gewinnbringend angelegt; doch hätten Sie nicht einen ganz kleinen Teil davon für ein Korrektorat ausgeben können?

Bis dann dann
Ihre Vera Chimscholli

Nass war’s, lustig war’s

Posted in Alltag, Leben, Missgeschicke, W wie Vera, Welt, Wie? by Vera Chimscholli on Mittwoch, Mai 14, 2008

Während Daheimgebliebene das wohl schönste, weil sonnigste Pfingstfest der letzten Jahre verbrachten, planschte ich durch Barcelona.

Angesichts dieser Meldung mag es wie Hohn klingen, doch ich habe die vergangenen Tage damit verbracht, Kleidung auf spanischen Heizungen zu trocknen und vermittels Fön einer Schwimmhautbildung zwischen den Fingern vorzubeugen. Auch für meine Beinmuskulatur werde ich sicherlich einiges Positive getan haben, schließlich stärkt nach vorn gebeugtes, gegen peitschenden Sturmregen trotzendes Laufen die Oberschenkel enorm.

Obwohl ich mir auch lieber einen Sonnenbrand als einen Koffer klammer Kleidung geholt hätte, muss ich sagen: Schön war es. Trotzdem. Viel gesehen, aber vor allem eine Szene mitbekommen, die bei Sonne so nie geschehen wäre.

Auf meiner Flucht vor waagerecht fallendem Regen gelangte ich irgendwann in ein Schuhgeschäft; auf die Vorsehung kann ich mich eben immer verlassen. Zeitgleich mit mir betrat eine andere Deutsche den Laden. Dass sie eine Landsfrau war, verriet mir ihr unendlich scheinender Fundus an Schimpfwörtern, aus dem sie beim Versuch ihren Regenschirm zu schließen, reichlich schöpfte.

Während mein Blick träge über die unendlich große Auswahl in den Regalen streifte, hatte sie bereits mehrere Paar Schuhe gefunden und steuerte damit eine nahe gelegene kleine Bank an. Sie stellte die Kartons auf den einen Teil der Bank, setzte sich auf den anderen, legte den nassen Regenschirm auf den Boden und wollte gerade mit dem Anprobieren beginnen, als eine Verkäuferin zu ihr kam.

Diese reichte ihr eine kleine Plastiktüte, sagte etwas auf Spanisch und zog sich alsdann dezent zurück. Nachdem die Touristin das Tütchen entfaltet hatte, bemühte sie sich, dieses über ihren Fuß zu ziehen; ähnlich einer Anprobesocke. Daraufhin löste sich die Verkäuferin aus ihrer Warteposition und ging lachend auf die Kundin aus Deutschland zu. Gestikulierend und prustend zugleich führte sie das Tütchen seiner eigentlichen Bestimmung zu; mit einigen schnellen Handgriffen zog sie es über den klitschnassen Regenschirm, damit dieser nicht weiter den Parkettboden des Geschäftes durchnässte.

Bis dann dann
Eure Vera Chimscholli

Nicht weiter drüber nachdenken

Posted in Kurioses, Marketing, Missgeschicke, W wie Vera, Werbung by Vera Chimscholli on Montag, März 31, 2008

Werbung will Wünsche wecken. Klar. Dazu werden exemplarische Situationen dargestellt, die Verbraucher im Idealfall in ihr persönliches Lebensumfeld übertragen können. Auch OK.

Bei manchen Anzeigen würde ich mir allerdings wünschen, bestimmte Dinge blieben ungesagt.

lefax.jpg

Was macht er da?

Bis dann dann
Eure Vera Chimscholli

Versprechen zum Wochenanfang

Posted in Alltag, Leben, Missgeschicke, Sprache, W wie Vera by Vera Chimscholli on Montag, Februar 11, 2008

Vorhin zum Berater:

»Muss das denn alles so lange dauern. Kannst Du denen nicht mehr Informationen auf einmal aus den Lippen rei(h)ern.«

Bis dann dann
Eure Vera Chimscholli

Mit Spaß bei der Arbeit

Posted in Kurioses, Marketing, Missgeschicke, Wie? by Vera Chimscholli on Montag, Februar 4, 2008

1977 verbuchte Johanna von Koczian mit ihrem ironischen Titel „Das bisschen Haushalt …“ enorme Erfolge in der hausfräulichen Zielgruppe.

2003 war Vorwerk mit der Darstellung der Hausfrau als Managerin („Ich führe ein sehr erfolgreiches kleines Familienunternehmen“) der beste Freund aller gestressten Mütter vor der abendlichen TV-Werbung.

Und nun scheint es so zu sein, dass Media Markt in eine neue Dimension der Hausarbeit vordringen möchte – das vermute ich jedenfalls, nachdem ich am vergangenen Wochenende dieses Photo in einem der Märkte hier vor Ort gemacht habe.

maschine.jpg

Ist aber auch ein raffiniertes Manöver, Waschmaschine, Trockner etc. einfach als Mobile Entertainment zu bezeichnen. Da will doch jede ihren Platz am Herd.

Bis dann dann
Eure Vera Chimscholli

Heiße Luft

Posted in Alltag, Leben, Missgeschicke, Produkte, W wie Vera by Vera Chimscholli on Freitag, November 30, 2007

Ich hätte es wissen müssen. Schon beim Kauf beschlich mich ein seltsames Gefühl gegenüber dieser Fahrradluftpumpe, und das nur wegen des Produktnamens.

Aber wenn so ein Gerät die Bezeichnung „Joe Blow“ trägt, lässt sich denken, wie sich die Runde der Namensfinder nach der Kundenfreigabe die Schenkel klopfte. Da der Fachverkäufer jedoch das hohe Lied auf diesen Pneubefüller anstimmte, folgte ich seinem Rat und ihm zur Kasse, um anschließend das Teil mein Eigen zu nennen.

Vorhin nun musste „Joe Blow“ ran. Da mein Heck etwas flach der Hinterreifen meines Rades ein wenig luftlos zu sein schien, bemühte ich die Neuerwerbung. Sie sollte zeigen, was sie kann.

Tatsächlich machte „Joe Blow“ seinen Job wie keiner seiner Pumpenkollegen zuvor. Dies wiederum begeisterte mich derartig, dass ich nicht aufhören konnte; schließlich ging alles so leicht. Auf dem Höhepunkt schließlich platzte das Gummi; der Schlauch des Hinterrades ging in Fetzen.

Fazit: „Joe Blow“ taugt wirklich was. Man sollte nur früh genug aufhören.

Bis dann dann
Eure Vera Chimscholli

Neulich auf’nem iTunes Store Banner

Posted in Kurioses, Missgeschicke, Web 2.0, Werbung by Vera Chimscholli on Montag, November 26, 2007

bild-1.png

„Herr Bocelli, hier ist das Vögelchen.“ Hätte doch gereicht. Aber nein.

Bis dann dann
Eure Vera Chimscholli

Bullseye

Posted in Alltag, Irrtümer, Leben, Missgeschicke, W wie Vera by Vera Chimscholli on Donnerstag, November 15, 2007

Der Kollege gegenüber hat die Nase voll. So etwas von Schnupfen habe ich noch nie erlebt. Er hat schon den zweiten Papierkorb unter seinem Schreibtisch stehen. Randvoll mit Papiertaschentüchern.

Eben hat er wieder geprustet. Aus leidvoller Erfahrung kann ich nun sagen, dass auch die Tücher mit dem Geschwindigkeitssynonym als Name nicht jeder Beanspruchung standhalten. Yjiig.

Bis dann dann
Eure Vera Chimscholli