Vera Chimscholli ihr sein TextBlog

Von erschreckend bis erfrischend

Posted in Marketing, Medien by Vera Chimscholli on Mittwoch, März 26, 2008

So ein Privatsender hat es ja auch nicht leicht. Vom ewigen Schielen auf die Quoten wird man auf Dauer anscheinend ziemlich gaga im Kopf. Anders ist wohl kaum zu erklären, was am gestrigen Abend auf Sat.1 geschah.

Hochoffensiv hatte man vor einigen Tagen die eigene Nachrichtensendung auf den 20 Uhr Termin platziert. Eine offene Attacke auf den Feldherrenhügel der ARD. Aber, wer nicht wagt …

Nun muss so ein Schritt ganz offensichtlich binnen Tagen zählbare Spuren hinterlassen; und da ist jedes Mittel recht. Oder wie darf man sich das Laufband um 19:50 am unteren Rand auf Sat.1 erklären, in dem es hieß, der Täter, der am Wochenende bei Oldenburg eine Frau tötete, indem er einen Holzklotz von einer Autobahnbrücke auf ihr Auto warf, sei gefasst, und mehr dazu gäbe es dann in den Nachrichten auf Sat.1.? Zwar wurde über den Fall berichtet, doch die Behörden hätten nach wie vor keine Spur des Täters. Diese Art von Quotenfang ist nicht mehr gaga, sie ist widerlich.

—————————–

Schön hingegen ist das, was in den nächsten zwei Wochen auf dem Sendeplatz der Kulturzeit geschieht. Da die Studiokulisse umgebaut wird und das ein wenig länger dauert, entschied man sich für eine Art 14-tägiges „Notprogramm“ – ein 3-fach Loop zwischen 19:20 und 20:00 h mit Raum für Experimente. Sehenswert.

Bis dann dann
Eure Vera Chimscholli

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: