Vera Chimscholli ihr sein TextBlog

Schönheitswettbewerb

Posted in Sprache, Web 2.0, Werbung by Vera Chimscholli on Montag, November 12, 2007

»Ilsebill salzte nach«, das ist er also, der »schönste erste Satz der deutschsprachigen Literatur«. Mir persönlich wäre der ebenfalls von Günter Grass stammende erste Satz »Zugegeben: ich bin Insasse einer Heilanstalt.« näher gewesen; doch sei’s drum.

Wie würde es wohl auf dem Siegerpodest ausschauen, lautete die Aufgabe, den schönsten Satz aus der Werbung zu küren? Das interessiert mich wirklich.

Hätte der Ausspruch »Prickelt länger als man trinkt« gute Chancen, oder gäbe es da ganz andere Favoriten?

Vorschläge, werte Leserschaft?

Bis dann dann
Eure Vera Chimscholli

4 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Patrick said, on Montag, November 12, 2007 at 17:56

    „Die größte technische Innovation, auf die ein Urinstrahl treffen kann“ ist eigentlich schwer toppbar. Sag ich jetzt mal.

  2. verachimscholli said, on Montag, November 12, 2007 at 18:05

    Im Kampf um die goldene Himbeere, vielleicht.

  3. leonope said, on Montag, November 12, 2007 at 21:44

    Passion inspired my world (Campari)

  4. Ninifaye said, on Freitag, November 16, 2007 at 10:56

    „Wenn der Tag gelaufen ist: Kurt.“
    (Niedersächsische Sektmarke)


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: