Vera Chimscholli ihr sein TextBlog

Neuen Job irgendwer?

Posted in Alltag, Kurioses, Web 2.0, Werbung, Wie? by Vera Chimscholli on Montag, Oktober 15, 2007

Ab und zu schaut man ja mal. Was sich so tut und wer gerade sucht. Dabei lässt sich so manches Kleinod finden; wie etwa dieses:

Als Evangelist des Digital Lifestyle sind Sie vollständig in der Welt2.0 angekommen. Sie sind es gewohnt ihre Kreativität in Usability Standards und schöne Worte zu kleiden, Sie beherrschen das Vokabular des Marketingsprechens und wireframen Mashups auf Bierdeckel.

Anforderungen:

  • Hochschulstudium
  • 1-2 Jahre interactive Berufserfahrung (Kreativagentur/Freelance)
  • geschliffene Sprache (Präsentations-, Werbetext)
  • Gefühl für Design
  • analytischer Scharfsinn und Übung darin, Kundenbriefs in zielgruppen-gerechte Kommunikation zu übertragen
  • plattformübergreifendes Denken (Online, Mobile, IPTV, Games, Old Media)
  • präsentationserfahren
  • ad hoc & anhaltend kreativ
  • profunde Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Wir freuen uns auf deine aussagekräftige Bewerbung.

Will ich für jemanden arbeiten, der sich bereits in einer Anzeige nicht entscheiden kann, ob er mich duzen oder siezen soll (von Groß- und Kleinschreibung mal ganz abgesehen)? Nee, will nicht.

Bis dann dann
Eure Vera Chimscholli

9 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Don said, on Montag, Oktober 15, 2007 at 22:10

    Was ist denn „wireframes Mashup“? Kann ja sein, dass ich die Stunde in meinem Studium verpasst habe, aber…

  2. eigenart said, on Dienstag, Oktober 16, 2007 at 07:52

    „Wir suchen guter Digital Lifestyle Evangelist. Auch Frau“ hätte schließlich auch gereicht…

  3. verachimscholli said, on Dienstag, Oktober 16, 2007 at 08:27

    @ Don
    Typisch 2.0 halt. Wenn mich nicht alles täuscht, wird damit das Rekombinieren von Texten, Videos, Daten, Bildern etc. aus dem Web bezeichnet. Mögen die Nerds mich berichtigen.

    @ eigenart
    Sie nun wieder.

  4. Ninifaye said, on Dienstag, Oktober 16, 2007 at 12:55

    Las ich gestern auch.
    Und hab mich immer noch nicht zwischen Verunsicherung und Belustigung entschieden.

  5. verachimscholli said, on Dienstag, Oktober 16, 2007 at 13:06

    Verunsichern lassen gilt nicht. Also lachen Sie!

  6. Ninifaye said, on Mittwoch, Oktober 17, 2007 at 11:43

    Wenn das nicht ein eiskalter Versuch ist, mir das teuflische „lo…“-Kürzel zu entlocken….

  7. ramses101 said, on Mittwoch, Oktober 17, 2007 at 12:07

    „Wireframen Mashup“ … WTF? Ich bin zu alt für diese Scheiße. Wobei: Jemanden mit analytischem Scharfsinn haben die tatsächlich dringend nötig.

  8. verachimscholli said, on Mittwoch, Oktober 17, 2007 at 13:25

    @ ninifaye
    Nein, ganz und gar nicht, dieses Kürzel ist mir noch nie über die Finger gekommen, und so würde ich auch niemanden dazu animieren wollen, es einzutickern.

    @ ramses
    Für solch besondere Fälle, wie den Ihren, gibt es doch immerhin die Bezeichnung „old media“ in der Anzeige.

  9. ramses101 said, on Mittwoch, Oktober 17, 2007 at 14:04

    Wenigstens haben die sich das „school“ dazwischen verkniffen. Ist bestimmt schwergefallen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: