Vera Chimscholli ihr sein TextBlog

Vorhin an der Haltestelle

Posted in Alltag, Leben, Schönes, W wie Vera by Vera Chimscholli on Mittwoch, September 26, 2007

Warten ist doof. Ist doch so. Und das allmorgendliche Beine in den Bauch stehen für die Fahrt mit der S-Bahn gehört sicherlich ins Spitzendrittel der nach oben offenen Doofewartezeitenskala.

Obgleich sich diese Zeiten der vermeintlichen Untätigkeit wunderbar zum Beobachten eignen. So wie vorhin, als ein etwa vierjähriges Mädchen keine Lust mehr hatte, brav an Mamas Hand neben ihr zu stehen, sich aus dem Haltegriff löste und dem Sandhaufen neben dem Wartehäuschen zustrebte.

Nachdem die anfängliche Vorsicht gewichen war, griff sie beherzt mit beiden Händen zu und schleuderte den Sandsegen auf den Gehweg. Bei der vierten Fuhre bemerkte Mama das Tun der Lendenfrucht und hob zum Tadeln an: »Chantalle [jeder einzelne Buchstabe deutlich hörbar], Du sollst doch nicht mit Dreck werfen!« »Warum nicht?«, erwiderte ein Fistelstimmchen, »Der Sandmann macht das doch auch!«

Wo Chantalle recht hat …

Bis dann dann
Eure Vera Chimscholli

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: