Vera Chimscholli ihr sein TextBlog

Ist ein Ornithologe zugegen?

Posted in Alltag, Natur, Welt, Wie?, Wirres by Vera Chimscholli on Mittwoch, April 4, 2007

Bitte jetzt keine blöden Witze über Vögel. Ich mache mir ernsthaft Sorgen. Um eine Meise, die sich seit mehreren Tagen vor meinem Fenster herumtreibt. Dagegen ist grundsätzlich natürlich überhaupt nichts zu sagen. Meisen können tun, was sie wollen – obwohl ich wahrscheinlich nie verstehen werde, was sie so magisch unter Ponys zieht …
Diese jedoch hat einen ganz besonderen Tick. Seit nunmehr bereits vier Tagen kommt sie immer wieder angeflogen, hockt sie sich auf mein Fensterbrett, hüpft dann hoch, schlägt mit den Flügeln und stößt zweimal ihren Schnabel gegen die Scheibe meines Fensters. Dabei sieht sie aus, wie diese Metallkugel vom „Hau den Lukas“, die unaufhörlich Richtung Glocke strebt.
Ans Aufhören denkt die kleine Meise allerdings überhaupt nicht. Sie betreibt dieses autistisch anmutende Spiel den ganzen Tag hindurch. Eine kurze Pause legt sie nur ein, wenn ich das Fenster für sie öffne. Ich dachte mir, dass sie einfach nur höflich ist und klopft, um eingelassen zu werden. Aber das scheint überhaupt nicht ihr Ziel zu sein. Denn das offene Fenster reizt sie überhaupt nicht. Sie sitzt nur davor und schaut – nach menschlichen Maßstäben – etwas verdattert. Sobald das Fenster wieder zu ist, legt sie aber wieder los.
Nun frage ich mich natürlich, was will mir dieses Verhalten sagen?
Jemand eine Idee?

Bis dann dann
Eure Vera Chimscholli

6 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. eigenart said, on Mittwoch, April 4, 2007 at 09:01

    Meine ornithologischen Fähigkeiten beschränken sich darauf, dass ich das Wort richtig schreiben und verschiedene Vögel voneinander unterscheiden kann.
    Ansonsten weiß ich nur, dass Amseln wohl die einzigen Tiere sind, von denen man weiß, dass sie bewusst lügen können. Die sitzen z.B. zu zweit in nem Busch und zwitschern „Hallo, wir sind hier zu fünft – kommt bloß nicht rein!“

    Das hilft Ihnen natürlich überhaupt nicht weiter. Ich wollte damit auch nur verdeutlichen, dass ich wirklich keine Ahnung habe – und wenn man genau nachschauen würde, würde man wahrscheinlich feststellen, dass es sich bei dieser Amsel-Geschichte um eine Urban Legend handelt…

    Somit jetzt nur mal ins Blaue:
    Vielleicht möchte die Meise, dass Sie ihr folgen… (man kennt das von Lassie oder Flipper, die irgendwas Furchtbares entdeckt haben). Haben Sie außerdem mal nachgesehen, ob das Tier einen Zauberring im Schnabel hat (Achtung bei Raben – Rumburak -Gefahr! – so viel ist wissenschaftlich gesichert!)

    Ansonsten habe ich nur noch eine schlichtweg ernüchternde Antwort parat:
    Auch im Tierreich gibt es einfach Trottel!

  2. verachimscholli said, on Mittwoch, April 4, 2007 at 09:14

    Ich dachte ja auch schon an einen Vogel, der mit einer Seele unterwegs ist und sich verflogen hat. Doch es sind wohl ausschließlich Spatzen, die diese aus einem Raum im Himmel auf die Erde bringen.
    Vom Gegenteil hat man ja auch schon gehört – also die gefiederten Freunde als Boten des nahen Ablebens. Doch darüber denke ich jetzt nicht weiter nach.
    Die Lassie-Variante ging mir auch schon durch den Kopf. Lassie: »Wuff-Wuff.« Timmi: »Was ist los, Lassie? Das Atomkraftwerk ist in die Luft geflogen? Ich komme sofort. Sag Du eben Dad Bescheid.« Dagegen spricht jedoch, dass die Meise nicht piept, wenn sie mich sieht, sondern sich zunächst einmal verdünnisiert.
    Vielleicht ist das gute Tier aber auch wirklich nur ein Vogel, der eine Meise hat und unbedingt mit dem Kopf durch die Wand will.

  3. eigenart said, on Mittwoch, April 4, 2007 at 11:31

    Ein Vogel… der sich verflogen hat… mit der Seele von… Hans Meiser – eine schöne Vorstellung.

  4. van said, on Mittwoch, April 4, 2007 at 19:51

    ok, also keine witze über geflügel.. schade eigentlich.. die idee mit dem kernkraftwerk ist auch ’ne hübsche..

    mal ’ne weiterführende frage: kann es sein, dass der doofe vogel sowas wie sein spiegelbild in der fensterscheibe sieht & das für einen rivalen hält…?

    ach ja.. ganz wichtig: ich bin auch kein tierpüschologe oder vogelauskenner..

  5. verachimscholli said, on Donnerstag, April 5, 2007 at 07:22

    An Spiegelung hatte ich auch schon gedacht. Da es sich bei dem Fensterteil allerdings um eine Milchglasscheibe handelt, fällt diese Möglichkeit eher weg.

  6. maison de la maisse said, on Dienstag, Juni 17, 2008 at 10:39

    Ist die Meise vielleicht musikalisch – das ihr der Klang des Klong eine große Befriedigung gibt. Ein Drummer?


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: