Vera Chimscholli ihr sein TextBlog

Wenn nette Ideen zum Bumerang werden.

Posted in Werbung by Vera Chimscholli on Freitag, Oktober 20, 2006

Sich etwas einfallen lassen, gehört für uns ja zum Tagesgeschäft. Da werden Ideen raus gehauen, was das Zeug hält, je schräger desto lieber. Am besten noch mit Knalleffekt und möglichst PR-wirksam.
In den seltensten Fällen aber denken wir wohl an diejenigen, die bei der Umsetzung letztlich im Mittelpunkt stehen – von Promotionteams über Sprecher in schalldichten Kabinen, bis hin zu Akteuren vor TV- oder Betamax-Kameras. Während wir womöglich auf dem Klischee-Klappstühlchen mit Leinenstoff Platz genommen haben, strampeln sie sich auf der anderen Seite durch unsere Gedankenlabyrinthe; selten die Sinnhaftigkeit der Aufgabe bewertend. Ich bewundere so viel professionelle Disziplin immer.
Gestern nun wurde war ich gezwungen, die Seiten zu wechseln.
Um einem lieben Kollegen einen möglichst freudvollen Abschied zu bereiten, wurde die Idee favorisiert, einen Song für ihn aufzunehmen. Der Text war schnell geschrieben. Doch im Gegensatz zum üblichen Prozedere, waren es dieses Mal wir selbst, die gezwungen waren, für eine erfolgreiche Umsetzung zu sorgen. Also ab mit uns in die Kabine vors Mikrophon mit Ploppschutz.
Es wurde seltsam warm unter den Kopfhörern. Doch dieser Umstand ließ sich wiederum positiv nutzen. Konnte man ihn doch als Grund für die eigentlich vor Scham geröteten Ohren vorschieben. »Läuft« hieß es vom Mann hinter den Reglern, und dann waren wir ganz allein mit dem Song ohne Gesang, jeder Menge Adrenalin, feuchten Händen und unseren eigenen Stimmen auf den Ohren. Von Brummen bis Krächzen war alles dabei. Nur richtig wollte nichts klingen.
Nach etwa zwei Stunden meinte der unglaublich geduldige Producer schließlich »Ich habe alles, was ich brauche.« Er musste zwischenzeitlich das Studio verlassen haben, um bei einer anderen Produktion alles mitzuschneiden. Anders konnte ich mir diese Zufriedenheit nicht erklären. Aber es schien ihm tatsächlich zu reichen. Zwar weiß ich, dass Technik selbst einen Dieter B. sendefähig macht. Aber unser Kram?
Naja, der Tonmeister jedenfalls meinte, er könne was draus zaubern. Mal sehen, ob Merlin lebt. Das Ergebnis gibt’s am Montag.

Ich jedenfalls überlege mir demnächst dreimal, welche Ideen ich wirklich vorschlage.

Bis dann dann
Eure Vera Chimscholli

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: