Vera Chimscholli ihr sein TextBlog

Der G-Punkt des 21. Jahrhunderts

Posted in W wie Vera by Vera Chimscholli on Mittwoch, September 13, 2006

Da freut sich unsereins das ganze Jahr hindurch auf diese zwei Wochen, an denen sich – so die gängige Meinung – alles vergessen lässt und die Akkus wieder richtig aufgeladen werden können, und dann das: Ein Hot-Spot in unmittelbarer Umgebung der Ferienwohnung. Die anfängliche Freude über die Möglichkeit, E-Mails statt Karten zu schicken, wich schnell der Neugier, was denn auf den abonnierten Seiten so los ist. Und nachdem ich erst einmal dort war, juckte es natürlich auf Anhieb in den Fingern. Ist das Sucht? Ist das infantile Regression?
Es ist einfach nur Spaß! Der Hot-Spot ist wirklich der G-Punkt unserer Zeit.
Bis dann dann
Eure Vera Chimscholli

PS: Doch wie sich das gehört, mache ich im Urlaub natürlich auch noch etwas anderes. Beweise? Bitteschön.

fus-am-meer.jpg

5 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. eigenart said, on Donnerstag, September 14, 2006 at 07:40

    Na eben… geht doch.
    Und jetzt halten Sie die Füße still und lassen Sie den G-Punkt G-Punkt sein.

    Ach so:
    Gänzlich kalt lässt einen im 21. Jahrhundert übrigens die Suche nach dem T-Punkt!

  2. verachimscholli said, on Donnerstag, September 14, 2006 at 09:01

    Keine Sorge, lieber Herr eigenart, das werde ich schon.
    Vielmehr sorgt mich allerdings, zu welchen Unzeiten Sie bereits im Büro sind. Da ist der Segen Ihrer Auszeit ja auch bald wieder verflogen.
    Es grüßt Sie mitleidig
    Ihre Vera Chimscholli

  3. eigenart said, on Donnerstag, September 14, 2006 at 09:35

    Ich komme eigentlich momentan nur so früh, damit ich früher gehen kann.
    (Dieser Satz besitzt genau EINE Lesart und die bezieht sich ausschließlich auf meine Arbeitszeit!)

  4. verachimscholli said, on Donnerstag, September 14, 2006 at 10:11

    So ist das mit den Geistern, die man einmal gerufen hat. Aber die Lesart ist mir schon klar.
    Wäre auch seltsam wenn es da einen Zusammenhang zum Laufvermögen gäbe.

  5. eigenart said, on Donnerstag, September 14, 2006 at 10:35

    Wobei…. die andere Lesart (also jetzt nicht die mit dem Laufvermögen… ich fahre Rad!) ist eine ganz famose Ausrede!


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: