Vera Chimscholli ihr sein TextBlog

Was ist denn los?

Posted in Wirres by Vera Chimscholli on Donnerstag, August 24, 2006

Nein, ich gehöre bestimmt nicht zu denen, die auf Aufstehen stehen. Je länger die dicke Decke ihre angewärmten Daunen um mich verteilt, desto besser. Doch seit einigen Tagen kenne ich mich selbst nicht mehr. Gut, gestern, klar, war es das Melatonin aus meinem Merlot, das mich schnell in Morpheus Pranken scheuchte und mich nach Abklingen des Spiegels höchst abrupt senkrecht zur Matratze stellte. Aber die Nächte zuvor gab es keine außerplanmäßigen Narkotisierungsversuche, die zu morgendlichem Panikerwachen hätten führen können. Deshalb verwundert mich die letzte Woche doch sehr. So viel Unruhe, so viel Verwirrung, so viel Kunterbuntes.
Sollte die Lösung wirklich so einfach sein? Michael Ballack ist jetzt auf der Insel, Jürgen Klinsmann bei seiner Debbie, die Gäste wieder zu Hause, der Sommer sonst wo, ergo: Die Euphorie ist wieder auf Normalgröße geschrumpft und hat ihren Nimbus als Sedativum mit Rucksackfunden in Bahnhöfen eingebüßt. Und der Rest ist sich wiederholende Geschichte?
Bis dann dann
Eure Vera Chimscholli

powered by performancing firefox

6 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. eigenart said, on Donnerstag, August 24, 2006 at 14:32

    Hallo,
    habe inzwischen wieder das Level von gestern erreicht. Mit dem Unterschied, dass ich mich heute besser unter Kontrolle habe. Aus diesem Grund folgt jetzt auch kein Merlotonin-Kalauer.

  2. verachimscholli said, on Donnerstag, August 24, 2006 at 17:29

    Hallo auch,
    in der Tat scheint es eine gute Kontrolle zu sein, die Sie zur Kontrolle Ihrer selbst kontrolliert – Sie wissen was ich meine. Gut, wenn man das Durchdrehen im Griff hat. Das schont die Schuhsohlen und beugt Schleudertraumata vor.
    Verdammt, das mit dem Kalauern ist so eine miese Sache; ich darf’s nicht mehr, sonst gehe ich pleite. Wir haben hier nämlich eine eigens dafür eingerichtete Kasse. Will sagen, nur weil ich es mir aus pekuniären Gründen verbiete, heißt es nicht, dass Sie ebenfalls darben müssen. Also, raus mit dem Merlotonin-Kalauer.

    Kalauerkasse, so was Blödes. Wenn man als Wortakrobat keine Purzelbäume zum Warmmacher mehr schlagen darf, haut es Dich irgendwann vom Seil.

  3. eigenart said, on Donnerstag, August 24, 2006 at 18:15

    Also diese Kalauerkasse scheint ja eine Universaleinrichtung zu sein. Die gibt’s bei uns nämlich auch.

    Mit einer kleinen Extrawurst: Ich hab ne Flatrate!
    Kein Witz.

    50 Okken im Jahr lohnen sich bei nem Kalauerpreis von 50 Cent (nein, das bedeutet nicht, dass dieser Rapper einem nen Preis verleiht…).

    Deshalb gilt für mich sowieso: Egal, wie weh er tut – Mach ihn!!!

  4. verachimscholli said, on Donnerstag, August 24, 2006 at 18:45

    Mach ihn!?
    Dann waren Sie also vorhin gehemmt / verwirrt / zurückhaltend / nachsichtig / umsichtig / rücksichtig ? als Sie den Merlotonin-Kalauer vermieden?
    Egal, nach dreimaligem Ankündigen verreckt der sowieso, sobald der die Zähne äh Fingernägel passiert hat.
    Und wissen Sie was? Das war’s. Vera macht den Laden dicht für heute.
    Bonna notte.

  5. eigenart said, on Donnerstag, August 24, 2006 at 18:52

    Upps, ich dachte, ich hätte ihn um 14:32 Uhr bereits gemacht – im ersten Anlauf, quasi.

    Aber er war wohl schon da verdurstet..

  6. verachimscholli said, on Freitag, August 25, 2006 at 08:56

    Um 14:32 las ich „Aus diesem Grund folgt jetzt auch kein Merlotonin-Kalauer.“
    Doch Merlotonin allein, ohne kein, kann kein Kalauer sein.

    Au weh, heut‘ ist wieder einer dieser Tage …

    Mal sehen, was noch kommt.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: