Vera Chimscholli ihr sein TextBlog

Es tut immer noch weh.

Posted in W wie Vera by Vera Chimscholli on Freitag, August 18, 2006

Meine Nackenhaare waren noch feucht vom Duschen, als ich heute Morgen in meinen alten Golf II stieg und mich aufmachte, dem Tag ein fröhliches „wie schön Du bist“ entgegen zu schmettern. Ja, von wegen! Ich versteh‘ diese Typen nicht, die um halb acht schon so unter Glücksstrom stehen, als habe ihnen jemand eine Massage von Thaizwillingen versprochen. Das liegt eben außerhalb meiner Hormonreichweite. Ganz besonders schlimm wird es, wenn mir vor einer einigermaßen christlichen Zeit so einer in freier Wildbahn begegnet.
Vorhin war es mal wieder so weit. Enge Straße, parkende Fahrzeuge links und rechts und mir kommt einer entgegen. Um diese Uhrzeit kenne ich keine Verwandten. Also stehen wir uns direkt gegenüber. Und was macht er? Er setzt zurück. Einfach so, und winkt auch noch freundlich. Das ist gar nicht gut für meinen Morgenärger, bloß nicht auch noch provozieren. Als ich auf gleicher Höhe bin, reiße ich die linke Hand hoch, um den langen Finger in der Mitte freizulegen. Da sehe ich aus den Augenwinkeln in der Stichstraße rechts etwas Blauweißes. Meine Reflexe katapultieren den Finger gerade noch rechtzeitig ins linke Nasenloch. Aber lieber als Schlampe gelten, als vorm Richter stehen.

So habe ich heute Morgen also ganz nebenbei diese Theorie bestätigt. Wenn mein Nasenloch jetzt bloß nicht so schmerzen würde.
Bis dann dann
Eure Vera Chimscholli

4 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. eigenart said, on Montag, August 21, 2006 at 09:56

    OK, dann möchte ich die Madame mal ohne falsche Freundlichkeit darauf hinweisen, dass ich verdammt nochmal immer noch nicht weiß, wohin ich Ihren beschissenen Freitagstexterpreis schicken soll!!!

  2. verachimscholli said, on Montag, August 21, 2006 at 10:14

    Hoh, Brauner, Valium gefällig? Inzwischen ist die Zeit durchaus christlich und Dr. Jekyll wieder zurückgekehrt. Die Mail mit dem Hinweis auf die entsprechende Adresse für den Postversand ging noch am Tag Ihrer Bekanntgabe nach einem Klick auf Ihr „Kontakt“ an Sie ab, lieber Herr Eigenart. Sollte dies nicht funktioniert haben, geben Sie bitte kurz Laut, wie ich Sie erreichen kann.
    Es grüßt Sie in besänftigendem Ton
    Ihre Vera Chimscholli

  3. eigenart said, on Montag, August 21, 2006 at 10:52

    LAUT (kurz)!

    Da ist leider nichts…
    Probieren Sie es einfach nochmal über: kontojust4U(bei)gmx(Punkt)de

    BTW: Woran erkennen Atheisten, dass es sich um eine christliche Zeit handelt?

  4. verachimscholli said, on Montag, August 21, 2006 at 11:09

    So, lieber Herr Eigenart, die Mail an Sie ist gerade raus.

    Es grüßt Sie, in Vertretung, die Christel von der Post.

    BTW: Am aufgesetzten Lächeln eines Großteils der Passanten.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: