Vera Chimscholli ihr sein TextBlog

01. August. Fluch dieses Datum’s.

Posted in Wirres by Vera Chimscholli on Dienstag, August 1, 2006

Schade. Der Volkstrauertag hat ja nun leider schon ein eigenes Datum. Ansonsten könnte sich der kümmerliche Rest einiger Standhafter darum bemühen, ihn auf den heutigen Tag verlegen zu lassen. Unsinniger als jene Reform für die Dümmsten, die jetzt aber ganz wirklich und ehrlich und ohne weitere Nachbesserungen an den Start geht, ist das schließlich auch nicht.
Es ist also soweit. Unsere Sprache ist reformiert; vorbei die Zeiten, da sie sich in einem evolutionären Prozess aus sich weiter entwickelte.
Doch Schluss, kein Klagen mehr. Nur eines noch: Besonders leid tut es mir für eines der unschuldigsten und kleinsten Opfer des ganzen Prozesses – den Apostroph. Alle noch so gut und engagiert betriebenen Rettungsversuche sind gescheitert.
Ab heute gelten unter anderem folgende Regeln:

Vor der Genitivendung -s oder vor dem Adjektivsuffix -sch kann zur Verdeutlichung der Grundform des Personennamens ein Apostroph gesetzt werden:
z. B. Carlos, auch: Carlo’s Taverne; goethesche, auch: Goethe’sche Gedichte

Mir graut schon jetzt vor dem ganzen Wildwuchs, der sich daraus ergeben wird.

Bis dann dann
Eure Vera Chimscholli

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: